• Herzlich Willkommen im COVID-19 Forum!

    Egal welche Meinung man zu den Themen rund um das Coronavirus hat, betrifft und beeinflusst das Virus unser aller Leben. Wir glauben, dass jede dieser Meinungen gehört werden sollte, sofern mit Fakten und Quellen unterlegt. Unser Forum ist zu 100% unabhängig. Melde Dich kostenlos an und teile uns Deine Meinung mit!

  • Daten zur Verfügung gestellt, von der Johns Hopkins Universität

Kennt Ihr jemanden der am Coronavirus erkrankt ist?

Freddy

New member
Beste Antworten
0
Ich frage, weil ich niemanden in meinem nahen Umfeld kenne, der positiv auf Covid-19 getestet wurde..
 
Beste Antworten
0
Die Frage hab' ich neulich auch schon jemandem gestellt, weil ich selbst ebenfalls niemanden kenne und beruflich mit mehr als 100 Leuten Kontakt habe. Ein Bekannter aus Ösiland kennt wohl jemanden, der jemanden kennt, aber das war's auch schon. Verschwörungstheoretiker aller Länder vereinigt Euch (ich bin dabei!) 😂😂😂
 

GoliVuk

New member
Beste Antworten
0
Dann steht es nun 3 : 1
Ich wohne in einer Stadt, habe aber das Elternhaus, das in einem kleinen Dorf steht, übernommen. Meine Nachbarin dort, die im Krankenhaus arbeitet, ist positiv getestet und im Moment mit ihrer Familie in Heimquarantäne. Ihr geht es aber einigermaßen gut. Ich hoffe einmal, dass es so bleibt.
 

Nordhesse

New member
Beste Antworten
0
4:3 Ich wurde vor 2 Wochen Positv auf Covid-19 getestet. Bei meiner Frau an der Arbeit (Krankenschwester) gab und gibt es noch mehr Infizierte. Meine Frau selbst ist 2x Negativ getestet. Trotz Symtomen. Auch im Krankenhaus gibt es viele fasch Negative Test bei nachweislich Infizierten, die dann erst beim 2 bzw 3 Test Positiv getestet wurden.
 

Freddy

New member
Beste Antworten
0
4:3 Ich wurde vor 2 Wochen Positv auf Covid-19 getestet. Bei meiner Frau an der Arbeit (Krankenschwester) gab und gibt es noch mehr Infizierte. Meine Frau selbst ist 2x Negativ getestet. Trotz Symtomen. Auch im Krankenhaus gibt es viele fasch Negative Test bei nachweislich Infizierten, die dann erst beim 2 bzw 3 Test Positiv getestet wurden.
Kannst du was über den Krankheitsverlauf berichten bzw. wie sich dieser bei der geäußert hat?
 

Florian_Mueller

New member
Beste Antworten
0
Ich kenne leider auch niemanden in meinem Bekanntenkreis, der erkrankt ist. Eine Bekannte arbeitet in Frankfurt in der Uniklinik, ich werde sie mal fragen wie dort zur Zeit der Stand ist & werde euch morgen berichten! :)
P. S. 5:3
 

Florian_Mueller

New member
Beste Antworten
0
Also sie meinte, dass die extra eingerichtete Covid-Station (für die, die nicht beatmet werden müssen) aktuell wieder geschlossen ist, weil keine Patienten da sind. Wie es auf der Intensivstation (wo die, die beatmet werden liegen) wusste sie gerade nicht.
 

DerPfleger

Member
Beste Antworten
0
Warum überhaupt so eine Frage? Wenn hier die Mehrheit mit "Ja!" antworten würde, wäre das extrem Scheiße. Alles, was in Deutschland zur Zeit geschieht, geschieht um zu verhindern, dass genau das nicht passiert - dass die Mehrheit mit "ja!" antworten muss.
Seit froh, dass ihr nichts mit dem ganzen Mist direkt zu tun und ihr euch nicht um die Sterb
 

DerPfleger

Member
Beste Antworten
0
Vielleicht geht es bei solchen Fragen darum, ob die ganze Erkrankung ernst zu nehmen ist???
Vielleicht geht es darum, ob die Erkrankung überhaupt existiert?

Dazu kann ich sehr viel sagen.
In einer Altenpflegeeinrichtung in meiner Nähe sind 25 Bewohner innerhalb von wenigen Wochen an der Krankheit gestorben. Dass das kein Fake ist, weiß ich, weil mein Neffe diese Menschen mit eigenen Augen sterben gesehen hat. 25 Menschen sterben ansonsten in einem Heim innerhalb von mehreren Jahren, nicht innerhalb von der gleichen Anzahl an Wochen. Ich weiß das, weil ich in einem Altenheim arbeite.
Infektionskrankheiten lassen sich in einem Heim kaum stoppen, weil die Menschen, die dort leben, eben nicht mit Handschellen ans Bett gefesselt werden und den eben nicht mit einem Tacker ein Mundschutz auf's Gesicht genagelt werden kann und das auch nicht getan wird. Dementen Menschen kann man auch nicht beibringen, Abstand zu halten oder einen Mundschutz zu tragen.

Das Risiko, dass Menschen, die eigentlich nicht zu irgendeiner Risikogruppe gehören, an dieser Erkrankung wirklich schwer erkranken und sterben, ist sehr gering. Zwar kann es auch Kinder und junge, gesunde Menschen lebensgefährlich erwischen - das sind aber nur wenige. Besonderes gefährdet sind hier in der Pflege tätige Personen, weil es sehr wahrscheinlich ist, dass sie durch direkten und sehr nahen Kontakt im infizierten großere Virendosen abbekommen, was die Wahrscheinlichkeit schwerer Erkrankungen wieder erhöht. Für mich persönlich ist das Risiko besonders hoch, denn
  • ich arbeite in der Altenpflege,
  • ich gehöre einer Risikogruppe an,
  • ich gehöre nicht mehr zu den "jüngeren" Personen
  • und aufgrund meines Arbeitsbereichs habe ich extrem viel Kontakt zu Bewohnern, die infiziert sein können, weil die Symptome haben.
Diese Pandemie ist nicht für alle ein gesundheitliches Problem, es kann aber sehr leicht zu einem werden. Es fragt sich nur, wann das Eintritt. Läuft etwas mit der Pandemiebekämpfung schief, wird es zuerst die Pflegeeinrichtungen stark erwischen - das sind die Pflegeheime und Krankenhäuser.
Obwohl wir in Deutschland bislang extrem glimpflich aus der Sache herausgekommen sind, habe wir Anfänge davon im Frühjahr 2020 gesehen. Wäre es in Deutschland im Frühjahr nicht so gut gelaufen, würde ich hier wahrscheinlich jetzt nichts posten, dann wäre unter anderem ich mit ziemlicher Sicherheit jetzt tot. Wir hatten da in Deutschland unter anderem auch sehr viel Glück.
Als nächstes würde die Pflege kippen, dass heißt, eine ausreichende medizinische Versorgung der Bevölkerung wäre dann nicht mehr möglich. Dann betrifft es jeden. Ich weiß, dass das dann passieren wird, weil ein großer Teil meiner Familie in der Pflege arbeitet und wir die Zustände, die dort herrschen, kennen.

Ich weiß, dass das hier wohl keiner lesen wird (ich schreibe das hier alles nur, um mir Luft zu machen) - ich persönlich hoffe aber, dass ihr da draußen die ganze Sache wirklich ernst nehmt und euch an Sachen wie zum Beispiel das Tragen von Masken, Kontaktbeschränkungen Hygiene und Abstandsregeln haltet. Es geht dabei nicht nur um mein Leben und das Leben meiner "Alten"; es geht darum, hier in Deutschland Situationen zu verhindern, die hier sehr leicht eintreten können und die man eigentlich gar nicht für möglich hält.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben