• Herzlich Willkommen im COVID-19 Forum!

    Egal welche Meinung man zu den Themen rund um das Coronavirus hat, betrifft und beeinflusst das Virus unser aller Leben. Wir glauben, dass jede dieser Meinungen gehört werden sollte, sofern mit Fakten und Quellen unterlegt. Unser Forum ist zu 100% unabhängig. Melde Dich kostenlos an und teile uns Deine Meinung mit!

  • Daten zur Verfügung gestellt, von der Johns Hopkins Universität

Der Oktober - wie wird sich die Impfquote auswirken?

DerPfleger

Member
Beste Antworten
0
Datenlage vom 07.10.2021:
Todesfälle und die Anzahl der Neuinfektionen befinden sich weiterhin wegen Delta auf einem etwa 4x höherem Wert als zur gleichen Zeit im Oktober 2020. Nimmt man das hier als Tatsache an, steht uns um die Weihnachtszeit noch das Schlimmste bevor. Geht man von den heutigen Zahlen aus, könnte man um Weihnachten herum bei etwa 4000 Toten pro Tag und etwa 16000 schweren Fällen liegen. Im Oktober 2020 hatten wir aber bereits jetzt einen starken Anstieg der Fallzahlen, während wir uns in diesem Jahr wohl immer noch eher auf einem Plateau befinden. Diese extremen Zahlen, die unser Gesundheitssystem auf keinen Fall packen würde, werden wir also wohl (hoffentlich) nicht erreichen. Grund dafür dürften die erfolgten Impfungen sein.​
 
Zuletzt bearbeitet:

DerPfleger

Member
Beste Antworten
0
Datenlage vom 09.10.2021:
Das sieht im Augenblick wirklich nach einer Plateaubildung aus. Nimmt man das hier als Tatsache an, dürfte daraus, je weiter es zum Winter hingeht, wieder ein exponentieller Anstieg erfolgen. Welche Auswirkungen die Impfungen wohl haben, werden wir Laufe des Oktobers sehen. Je länger diese Plateaulage anhält, umso besser werden wir durch den Winter kommen. Auch eine Art sägezahnförmiger Verlauf der Kurve, wie man das in England zur Zeit sieht, ist sehr wahrscheinlich. Die beste für den Winter zu erwartende Option wäre eigentlich das..​
 

DerPfleger

Member
Beste Antworten
0
Datenlage vom 10.10.2021:
Der Dienstag dürfte interessant werden. Mal schauen, ab wir ab Dienstag bereits wieder in einer Anstiegsphase landen. Zerschlägt sich die Hoffnung auf eine längerfristige Plateauphase und einen sägezahnförmigen Verlauf der Kurve, wird das für die Ungeimpften ein sehr gruseliges Weihnachtsfest werden. Meiner Bekannten, die schwanger ungeimpft durch den Winter kommen will, drücke ich im Augenblick gewaltig die Daumen. Die wird im Prinzip noch mehr verdammtes Glück brauchen, als ich das im letzten Winter hatte. Alles Gute!​
 

DerPfleger

Member
Beste Antworten
0
Datenlage vom 11.10.2021:
Zur Zeit liegen wir bei den schweren Fällen und Todesfällen immer noch auf einem Wert, der etwa 3x höher liegt als im Oktober 2020. Kämen wir jetzt erneut in einen exponentiellen Anstieg hinein wie 2020, könnte man im Winder (über den Daumen gepeilt) mit Spitzenwerten von 3000 Toten pro Tag und 15000 schweren Fällen auf den Intensivstationen rechnen. Das liegt immer noch über dem, was in Deutschland zu verkraften wäre.​
Schaut man auf die Entwicklung mit Delta im Sommer, besteht eine sehr gute Chance, dass es im Winter durch die erfolgten Impfungen nicht zu einer so drastischen Entwicklung kommen wird und wir erneut an einer kompletten Überlastung unseres Gesundheitssystems vorbeischlittern werden.​

Heute ist der erste Tag, an dem symptomlose Coronatests in der Regel kostenpflichtig sind. Mal schauen, wie sich das auswirken wird...
 
Zuletzt bearbeitet:

DerPfleger

Member
Beste Antworten
0
Datenlage vom 14.10.2021:
Auch die Zahl der Intensivfälle steigt im Augenblick leicht an. Ist alles aber nur eine wirklich leichte Zuname und noch nicht im exponentiellen Bereich.​
In meiner Einrichtung laufen zur Zeit die Drittimpfungen der Bewohner mit Biontech an (wer möchte, kriegt eine dritte Dosis). Die vertragen das bislang alle super (auch Bewohner, die bei der Zweitimpfung starke Impfreaktionen hatten) und es kommt jetzt genau zur richtigen Zeit.​
 
Zuletzt bearbeitet:

DerPfleger

Member
Beste Antworten
0
Datenlage vom 15.10.2021:
Bei den Todesfällen liegen wir zur Zeit in Deutschland immer noch bei mehr als dem Doppelten vom Oktober 2020. Auch die Neuinfektionen liegen noch etwas höher als im Oktober 2020 - wir sind zur Zeit aber immer noch nicht in einem exponentiellen Anstieg drinnen - das war im Oktober 2020 bereits anders. Dass wir noch nicht in einem exponentiellen Anstieg drin sind (das wäre bei solchen Zahlen absolut fatal), liegt mit Sicherheit an der erstaunlich guten Wirkung der Impfungen. Ich persönlich hätte nie damit gerechnet, dass die Impfungen sogar Neuinfektionen scheinbar so nach unten drücken, dass wir in unserer Einrichtung seit fast einem Jahr keinen weiteren Ausbruch bekommen haben. Weder Mitarbeiter noch Bewohner haben sich bei meiner Arbeitsstelle in der ganzen Zeit infiziert - und das bei einer Erkrankung, die vorwiegend über Aerosole verbreitet wird.​
Ich bin jetzt wirklich gespannt, wie sich das im Winter weiter entwickeln wird. Das suieht auf jeden Fall etwas besser aus, als das mit den Werten im Sommer mit mit Delta für den Winter zu erwarten war.​
 

DerPfleger

Member
Beste Antworten
0
Datenlage vom 16.10.2021:
Es dürfte jetzt so langsam wieder losgehen. Dass die Zahlen besser aussehen als im letzten Jahr, ist ein Trugschluss. Das Gegenteil ist eigentlich der Fall. Die Entwicklung ist aber positiver als im letzten Jahr. Mal schauen, ob das auch in diesem Jahr wieder ein Horrorweihnachten für die Pflegekräfte in den Heimen und auf Intensiv wird. Die Karten stehen aber wesentlich besser, als im letzten Jahr.​
 
Oben